Samtgemeinde Lüchow/Wendland

Einsatz: Kreisfeuerwehrbereitschaft 1 — Hochwassereinsatz in Ahrbergen (LK Hildesheim)

Einsatzbericht Hochwassereinsatz in Ahrbergen (LK Hildesheim)

Am Morgen des 27.07.2017 bekamen wir die Information, dass die Kreisfeuerwehrbereitschaft 1 im Laufe des Tages alarmiert wird und zu einem Hochwassereinsatz gefordert wird. Um 12:31 Uhr gab es dann den Voralarm und die Information, dass es in den Landkreis Hildesheim geht und das sich die ersten drei Züge um 14 Uhr an der FTZ in Dannenberg treffen.

In Dannenberg gab es dann weitere Informationen und gegen 15:20 Uhr machten wir uns mit einer langen Kolonne auf den Weg nach Hildesheim.

Ein Video der Ausfahrt findest du hier:

https://www.facebook.com/FeuerwehrDannenberg/videos/1211699232267818/

Vorort wurden wir von der Feuerwehr Hasede empfangen und die Führungsstaffel hat die Lage erkundet.

Unsere Aufgabe war es das Industriegebiet und ein paar Hotels vor dem Überlaufen zu schützen. Dafür musste ein Deich gebaut werden. Somit fuhren wir alle nach Ahrbergen. Dort hieß es für die TLF-Besatzung Sandsäcke zu schleppen, damit diese verlegt werden konnten.

Die Besatzung des SW lud Sandsäcke auf und sollte ein paar an umliegende Häuser verteilen, da das Wasser in Keller zu laufen drohte. Diese waren schwierig zu erreichen, da die Zufahrtsstraße schon komplett unter Wasser stand. Man hat uns aber versichert, dass diese Asphaltiert ist und wir uns somit nicht festfahren konnten. Also fuhren wir durch das Wasser und konnten so das Fahrzeug direkt vor der Haustür stellen, um dort Sandsäcke abzuladen. Die Eigentümer hatten schon einige Freiwillige gefunden, die mit anfassten.

Nachdem alle versorgt waren, spitzte sich die Situation an einem Hotel und der anliegenden Tischlerei zu. Alle Kräfte wurden dorthin geordert und es musste schnellstmöglich ein Damm errichtet werden. Da es am Anfang noch ziemlich Schwierig war, Sandsäcke dorthin zu bekommen, wurden die Sandsäcke des SW dort verwendet.

Eine neue Befüllstation wurde Vorort errichtet und die alte aufgelöst. Die an der alten Stelle bereits befüllten Sandsäcke sowie weiteres Material wurden auf den SW geladen und zu neuen Stelle gefahren, wo sie auch gleich eingesetzt wurden. Einigen Stunden wurden Sandsäcke befüllt und gleich verlegt. Das Wasser stieg und stieg und war manchmal kurz davor überzutreten. Pumpen versuchten das Wasser, das durch den Deich sickerte, zurück zu pumpen. Nachdem der Deich mit Folie ausgelegt wurde, konnten die Pumpen das gesamte Wasser zurückpumen.

Gegen 06:30 Uhr am Morgen konnten wir zurück zur Feuerwehr Hasede fahren und haben vom Verpflegungszug (4. Zug) eine Warme Erbsensuppe bekommen. Nach einer kleinen Besprechung haben wir die Heimreise angetreten. Gegen Mittag waren wir zuhause und konnten in unseren wohlverdienten Schlaf gehen.

Am Freitagnachmittag haben wir die frohe Mitteilung bekommen, dass unsere Deiche gehalten haben und dass das Wasser zurückgegangen ist.

https://www.facebook.com/yannik.herbst/posts/1406074296179754

Weitere Bilder findest du hier:

https://www.facebook.com/pg/feuerwehrgusborn/photos/?tab=album&album_id=924806287662295

https://www.facebook.com/groups/aktivbeiderfreiwilligenfeuerwehr/permalink/1801112209904652/

https://www.facebook.com/ffwplate/posts/1521698061206881

https://www.facebook.com/THWPeine/posts/1631429990260702

Ein Bericht der Elbe-Jeetzel Zeitung: http://www.ejz.de/ejz_50_111360972-28-_Aktuell-Grossalarm-Kreisbereitschaft-der-Feuerwehr-Luechow-Dannenberg-alarmiert.html

 

Ein weiterer Bericht der Kreisfeuerwehr findest Du hier: http://www.kfv-dan.de/beitraege/1134-2017-ein-erfolgreicher-einsatz-hochwasser

VN:F [1.9.15_1155]
Rating: +3 (from 3 votes)

Letzte Einsätze

14.05.2020
Türöffnung in der Gartenstraße - Kein Eingreifen erforderlich

09.05.2020
Motorrollerbrand in der Fehlstraße

08.05.2020
Rundballenbrand in Nauden

Mehr Einsätze hier:
Einsätze 2020

Besucher

Sie sind der 363909 . Besucher