Samtgemeinde Lüchow/Wendland

Einsatz: Technische Hilfeleistung durch Sturmschäden

Die Einsatzkräfte mussten folgende Lagen abarbeiten:

In der Innenstadt hatte sich ein Transparent gelöst und mittig der Fahrbahn hing ein Stahlseil in den Verkehrsraum. Diese Einsatzstelle wurde durch die Besatzung vom LF 8 und MTW angefahren und beseitigt.

Die anderen Wustrower Kräfte machten sich auf den Weg nach Teplingen. Dort war von einer Eiche ein größer Ast abgebrochen und lag auf einem in der Nähe stehendem Haus bzw. Giebel zusätzlich hingen im oberen Bereich der Eiche größere Äste die drohten auf die Fahrbahn zu fallen. Diese Schadensstelle wurde vom TLF und dem ELW angefahren. Nachdem die Schadensstelle begutachtet wurde, fuhr der ELW den Ortsverbindungsweg von Teplingen zur B 248 ab, da auf diesem Weg mehrere Bäume liegen sollten. Diese Meldung bestätigte sich, so dass man zusätzlich die Feuerwehr Bösel alarmieren ließ.

Das freigewordene LF 8 aus Wustrow wurde ebenfalls auf dem Ortsverbindungsweg eingesetzt. In Teplingen wurde zum entfernen der Äste ein Hubarbeitsgerät eines niedergelassenen Landwirts eingesetzt, um die Äste aus der Krone zu entfernen. Dafür wurde durch die Besatzung des MTW´s die Fahrbahn komplette gesperrt. Nachdem alle Äste beseitigt wurden, half der Landwirt den eingesetzten Kräfte noch einige Bäume mit seinem Hubarbeitsgerät an die Seite zu schieben und einige abgeknickte Äste im Bereich der Kronen zu beseitigen.

Nachdem der Ortsverbindungsweg für den Verkehr wieder frei war, rückten die Wustrower Kräfte komplett nach Blütligen aus. Dort war ein Baum quer über die Dorfstraße gefallen. Die Abarbeitung dieser Schadensstelle gestaltete sich sehr schwierig, da der umgefallene Baum einen weiteren Baum beschädigt hatte und diverse Äste lose in der Krone hingen. Die Kräfte fingen erst einmal an mit der Kettensäge den Baum freizulegen, um besser sehen und beurteilen zu können, wie man den Baum zersägen kann. Nach dem freilegen wurde mit dem TLF ein großer Ast zur Seite gezogen und zersägt. Danach wurde aus Lüchow die DLK angefordert, um die losen Äste aus der Krone des Baumes zu entfernen. Da der Stamm des Baumes gesplittert war und ein weitere großer Ast daran noch fest hing, wurde von der Feuerwehr Lüchow das HLF nachgefordert, um mit der Seilwinde diesen Ast wegziehen zu können.

Parallel musste der MTW zum Fehlsportplatz fahren, da dort mehrere Fahnenmasten drohten auf die Fahrbahn zu kippen. Diese wurden von den Kameraden kurzerhand aus ihren Verankerungen gehoben und am Straßenrand abgelegt.

Weitere Meldungen über Schadensstellen im Bereich Neritz und auf dem Deichweg wurden kontrolliert aber bestätigten sich nicht bzw. brauchte hier die Feuerwehr nicht einzureifen, da die Äste bzw. Bäume anscheinend von Anwohnern zur Seite gezogen wurden.

Um 23:30 Uhr waren Wustrower Kräfte wieder am Feuerwehrhaus und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Im Einsatz waren 23 Kameraden mit TLF 8/24, LF 8, ELW 1 und MTW.

VN:F [1.9.15_1155]
Rating: 0 (from 0 votes)

Letzte Einsätze

14.05.2020
Türöffnung in der Gartenstraße - Kein Eingreifen erforderlich

09.05.2020
Motorrollerbrand in der Fehlstraße

08.05.2020
Rundballenbrand in Nauden

Mehr Einsätze hier:
Einsätze 2020

Besucher

Sie sind der 366088 . Besucher