Samtgemeinde Lüchow/Wendland

Einsatz: Gebäudebrand in Lübbow-Einsatzübung

Gebäudebrand in Lübbow-Einsatzübung

Am Freitag, den 10.12.2010 heulten die Sirenen in Lübbow, Bösel und Dangenstorf. Einige Minuten später in Woltersdorf, Wustrow und Lensian. Es war eine Alarmübung, die ein Team aus Lübbow, unter der Leitung des Ortsbrandmeisters Harald Goniwiecha aus Lübbow, ausgearbeitet hatte.Das Anwesen war mit einer Nebelmaschine  verräuchert worden. In ihm und dem angrenzendes Stallgebäude befanden sich insgesamt vier Dummies, die „gerettet“ werden mussten.

Erschwerend war die Wasserentnahmestelle durch einen parkenden PKW verstellt worden, so dass das Fahrzeug erst entfernt werden musste. Wasser wurde witterungsbedingt nicht gefördert. Entsprechend arbeitsintensiv waren jedoch die notwendigen Beleuchtungsmaßnahmen.  Auch der Druckbelüfter musste eingesetzt werden.

Nach Übungsende zog der Gemeindebrandmeister Torsten Breese bei einem Glühwein und Erbsensuppe mit Wurst  Resümee. Nicht alles habe so geklappt, wie er es sich vorgestellt habe. Es sei gut, dass dies eine Übung gewesen sei, denn im Einsatz werde es dann besser funktionieren. Er bedankte sich für die gut ausgearbeitete Übung und bei allen Kameradinnen und Kameraden für ihr Engagement und wünschte alles Gute und eine sichere Heimfahrt. Dem schloss sich der stellv. Kreisbrandmeister Claus Bauck an.

Text und Bild: Geerd-Theilen Wykhoff

VN:F [1.9.15_1155]
Rating: 0 (from 0 votes)

Letzte Einsätze

14.05.2020
Türöffnung in der Gartenstraße - Kein Eingreifen erforderlich

09.05.2020
Motorrollerbrand in der Fehlstraße

08.05.2020
Rundballenbrand in Nauden

Mehr Einsätze hier:
Einsätze 2020

Besucher

Sie sind der 363907 . Besucher