Samtgemeinde Lüchow/Wendland

Hochwasser Einsätze 2013

Am Dienstag, den 04.06.2013 um 10:02 Uhr wurde die Feuerwehr Wustrow zum Befüllen von Sandsäcken in die Sandkuhle nach Neu Tramm alarmiert. Aufgrund des drohenden Hochwassers, wurde der 6. Zug der Samtgemeinde Lüchow alarmiert. Zu diesem Zug gehören folgende Wehren mit folgenden Fahrzeugen: Wustrow (LF 8), Dangenstorf (TSF), Gr. Breese (TSF) und Gedelitz(TSF). Für alle Wehren galt es die nächsten 12 Stunden möglichst ausreichend Sandsäcke für die Deichverteidigung zu füllen. Um 22:30 Uhr waren die letzten eingesetzten Kräfte der Wustrower Feuerwehr wieder am Standort. Aufgrund der schweren Arbeit und der sommerlichen Temperaturen, wurde die Besatzung des Wustrower Fahrzeuges gegen 17 Uhr gewechselt.

Im Einsatz waren insgesamt 18 Kameraden mit  folgenden Fahrzeugen: LF 8, MTW und ELW 1.

———————————————————————————————————————————

Am Mittwoch, den 05.06.2013 um 17:56 Uhr wurde die Feuerwehr Wustrow zum Befüllen von Sandsäcken in die Sandkuhle nach Neu Tramm alarmiert. Aufgrund des drohenden Hochwassers, wurde der 6. Zug der Samtgemeinde Lüchow alarmiert. Zu diesem Zug gehören folgende Wehren mit folgenden Fahrzeugen: Wustrow (LF 8), Dangenstorf (TSF), Gr. Breese (TSF) und Gedelitz(TSF). Für alle Wehren galt es die nächsten 12 Stunden möglichst ausreichend Sandsäcke für die Deichverteidigung zu füllen. Um 06:30 Uhr waren die letzten eingesetzten Kräfte der Wustrower Feuerwehr wieder am Standort. Aufgrund der schweren Arbeit und der sommerlichen Temperaturen, wurde die Besatzung der Wustrower Fahrzeuge gegen 24 Uhr gewechselt.

Im Einsatz waren insgesamt 22 Kameraden mit  folgenden Fahrzeugen: LF 8, MTW, ELW 1 und SW 2000

———————————————————————————————————————————–

Am Freitag, den 07.06.2013 wurde der SW 2000 von der TEL telefonisch angefordert, um Verpflegungstransporte in die Hochwassergebiete durchzuführen. Der SW wurde von 07:30 bis 21:30 Uhr eingesetzt. Nach 6 Stunden wurde das Personal getauscht und durch eine frische Besatzung ersetzt.

 

Im Einsatz der SW 2000 mit insgesamt 6 Kameraden.

————————————————————————————————————————————-

Am Samstag, den 08.06.2013 um 19:20 Uhr wurden wir erneut alarmiert um dieses Mal im Gartower Ortsteil Quarnstedt Sandsäcke zu befüllen. Auch hier haben wir nach 6 Stunden die 10 Kameraden mit weiteren 15 Kameraden abgelöst.

Im Einsatz waren insgesamt 25 Kameraden mit folgenden Fahrzeugen: LF 8, MTW, ELW und SW 2000

———————————————————————————————————————————–

Am Montag den 10.06.2013 wurde der SW 2000 ab 16:45 Uhr im Rahmen des bestehenden Hochwassers für Verpflegungstransporte benötigt.

Im Einsatz 3 Kameraden mit dem SW 2000.

————————————————————————————————————————————-

Am Montag den 10.06.2013 wurde der Wustrower OrtsBm und sein Stellvertreter um 17:23 Uhr per Meldeempfänger alarmiert. Im Rahmen des Hochwassereinsatzes wurden im Raum Gartow die in Wustrow vorhandenen Wathosen dringend benötigt. Diese wurden daraufhin mit dem ELW nach Gartow gebracht.

Im Einsatz 2 Kameraden mit dem ELW 1.

—————————————————————————————————————————————

Am 12.06.2013 um 18 Uhr wurde die Feuerwehr Wustrow mit den dazugehörigen Wehren des 6. Zuges der Samtgemeinde Lüchow alarmiert. Zusätzlich wurden der 1. und der 7. Zug der Samtgemeinde Lüchow alarmiert. Einsatzauftrag für die Züge war im Rahmen des zur Zeit bestehenden Hochwassers die Deichkronen im Bereich Wussegel zu entlasten. Es galt also die aufgestapelten Sandsäcke von der Deichkrone zu entfernen und damit den Deichfuß zu stabilisieren. Nicht mehr erforderliche Sandsäcke wurden auf Paletten gestapelt und durch einen Radlader abgefahren.

 

Im Einsatz waren 11 Kräfte mit ELW 1 und LF8.

Hier findest du einige Bilder aus Wussegel

—————————————————————————————————————————————-

Auch in den nächsten Tagen ist erneut mit Einsätzen zur Bekämpfung des Hochwassers zu rechnen.

VN:F [1.9.15_1155]
Rating: 0 (from 0 votes)

Letzte Einsätze

14.05.2020
Türöffnung in der Gartenstraße - Kein Eingreifen erforderlich

09.05.2020
Motorrollerbrand in der Fehlstraße

08.05.2020
Rundballenbrand in Nauden

Mehr Einsätze hier:
Einsätze 2020

Besucher

Sie sind der 366087 . Besucher