Samtgemeinde Lüchow/Wendland

Einsatz: Trecker verliert Öl in der Salzwedeler Straße

„ Auf der Jeetzelbrücke in Wustrow läuft Öl aus einem Traktor aus“, so lautete das Einsatzstichwort am 06.03.2015 um 13:30 Uhr für die Feuerwehr Wustrow. Bei einem Traktor war während der Fahrt die Hydraulikleitung geplatzt und das Öl lief aus und drohte in einen nahe gelegenen Regenwasserschacht zu laufen. Der Fahrer des Traktors nahm seine Jacke und versuchte damit den Ölaustritt einzudämmen. Kurze Zeit später waren die ersten alarmierten Kräfte vor Ort und errichteten mit Erdreich einen Schutzdamm um den Regenwasserschacht. Parallel dazu wurde eine Auffangwanne unter den Trecker gestellt und die Ölspur mit Ölbindemittel abgestreut. Da trotz aller Versuche des Traktorfahrers bereits eine nicht bekannte Menge Öl in den Regenwasserschacht gelaufen war, wurde die untere Wasserbehörde alarmiert, um mit ihr die weitere Vorgehensweise abzusprechen.

Die untere Wasserbehörde ordnete folgende Vorgehensweise an:1. Im Auslauf des Regenwasserschachtes sollte eine Schutzbarriere aufgebaut werden und in der Barriere schwimmfähiges Ölbindemittel aufgebracht werden. 2. Im Anschluss soll der Regenwasserkanal mit einigen tausend Litern Wasser gespült werden.

Zwei Kameraden wurden daraufhin angeleint und mit Wathosen ausgerüstet damit beauftragt die Schutzbarriere zu errichten und das Ölbindemittel auszubringen. Danach wurde durch die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges die Spülung der Leitung vorgenommen.

Der Traktor war aufgrund seines Schadens lenkunfähig und wurde auf einen Tieflader verladen.

Im Einsatz waren 15 Kameraden der Feuerwehr Wustrow mit ELW 1, TLF 8/24 und MTW. Ebenfalls vor Ort: Der Bereichsbrandmeister Mitte, die Polizei mit einer Streifenwagenbesatzung, der Bauhof der Samtgemeinde sowie die untere Wasserbehörde des Landkreises.

Neueste Änderungen

Letzte Aktualisierung am:
23.07.2022 um 19:34 Uhr


Einsätze

Letzte Einsätze

Einsatz: 26/2022
23.07.2022
Rundballenpressebrand in Reitze - Einsatz für die Führungsstaffel - Kein Eingreifen erforderlich

Mehr Einsätze hier:
Einsätze 2022

Besucher

Sie sind der 485832 . Besucher