Samtgemeinde Lüchow/Wendland

Einsatz: 89 Jähriger vermisst

Am Sonntag, den 26.02.2012 um 19:35 Uhr wurde der Wustrower Ortsbrandmeister, Michael Schalon, und der zuständige Bereichsbrandmeister Mitte,Horst-Jürgen Schlegel von der Rettungsleitstelle telefonisch alarmiert.

Im Bereich Wustrow wurde ein 89-jähriger Rentner als vermisst gemeldet und die Polizei bat im Rahmen der Amtshilfe die Feuerwehr um Hilfe.Für die Suche wurde die Feuerwehr Karwitz mit der dazugehörigen Rettungshundestaffel alarmiert. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr Karwitz um Staffelführer U. Mützel, wurde durch die Polizei mit einem Streifenwagen die nähere Umgebung abgesucht. Leider ohne Erfolg. Auch die Suche durch die Rettungshundestaffel musste um 22 Uhr erfolglos abgebrochen werden. Die Information der Angehörigen erfolgte durch die Polizei.

Am Montag, den 27.02.2012 um 10:41Uhr bat die Polizei erneut um Amtshilfe. Da die Hunde am Vortag die Spur des Vermissten immer bis zum nahegelegenen Fluss Jeetzel verfolgen konnten, sollte nun die Jeetzel mit dem Boot abgesucht werden. Für die Suche wurde das Rettungsboot der Feuerwehr Lüchow alarmiert und zu Wasser gebracht. Da die abzusuchende Strecke fast 6 km betrug, ließ der Wustrower Ortsbrandmeister ein zweites Boot nachalarmieren. Das zweite Boot und das dazugehörige Personal wurde von der Feuerwehr Hitzacker gestellt. Das Hitzackeraner Boot ist zusätzlich mit einem Sonargerät ausgestattet. Trotz intensiver Suche musste gegen 14:30 Uhr der Einsatz erfolglos beendet werden. Aufgrund weiterer Informationen über den letzten Aufenthaltsort des Vermissten, bat die Polizei, die Wustrower Feuerwehr gegen Abend erneut um Amtshilfe. Es sollte im Bereich des Blütlinger Forstes ein Waldstück abgesucht werden. Die Polizei und 20 Wustrower Feuerwehrkameraden durchsuchten daraufhin das Waldstück. Gegen 18:35 Uhr wurde, nach Rücksprache mit der Polizei die Suche, aufgrund der Dunkelheit und des unwegsamen Geländes, erneute erfolglos abgebrochen.

Am Sonntag, den 04.03.2012 um 10 Uhr, traf sich die Hundestaffel Karwitz, um Staffelführer U. Mützel erneut in Wustrow. Kurzfristig wurde der sonntägliche Übungsdienst der Hundestaffel nach Wustrow verlegt. Dort suchte die Hundestaffel im Blütlinger Forst 3 Stunden lang nach dem immer noch vermissten Rentner. Leider blieb auch dieser Einsatz ohne Erfolg. Unterstützt wurde die Hundestaffel durch die Feuerwehr Karwitz und vier Kameraden der Wustrower Feuerwehr.

Text: Michael Schalon OBM Feuerwehr Wustrow

Bilder: Florian Kreysel Feuerwehr Wustrow

%%wppa%%

%%slide=04%%

 

VN:F [1.9.15_1155]
Rating: 0 (from 0 votes)

Letzte Einsätze

14.05.2020
Türöffnung in der Gartenstraße - Kein Eingreifen erforderlich

09.05.2020
Motorrollerbrand in der Fehlstraße

08.05.2020
Rundballenbrand in Nauden

Mehr Einsätze hier:
Einsätze 2020

Besucher

Sie sind der 363914 . Besucher