Samtgemeinde Lüchow/Wendland

Einsatz: Waldbrand bei Sallahn

Datum 29.07.2022
Einsatzbeginn 14:06
Einsatzende 17:00
Eingesetzte Kräfte der FF Wustrow 20 Kameraden mit TLFSW und ELW
Weitere Kräfte  ca. 250 ehrenamtliche Einsatzkräfte zahlreicher Feuerwehren aus den
Samtgemeinden Lüchow (Wendland) und Elbtalaue, sowie der Waldbrandzug der Kreisfeuerwehrbereitschaft.

Sallahn (hbi) Am frühen Freitagnachmittag gab es Alarm für zahlreiche Feuerwehren in Lüchow-Dannenberg. Südwestlich der Ortschaft Sallahn wurde ein Waldbrand gemeldet. Um 14:05 wurden die ersten Einsatzkräfte zur Einsatzstelle entsandt, vor Ort bestätigte sich die Lage: aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein Stoppelfeld in Brand, schnell griff das Feuer auf den angrenzenden Nadelwald über. Das Feuer sprang zudem über einen Weg und breitete sich auf ein weiteres Getreidefeld aus.

Schnell wurde das Alarmstichwort auf „WB3“ erhöht und weitere Feuerwehren mit ihren wasserführenden Fahrzeugen zur Einsatzstelle beordert. Zudem machen sich Landwirte mit Scheibeneggen und Grubbern auf den Weg und unterstützten die Einsatzkräfte. Da  ich das Feuer immer weiter in den unwegsamen Wald ausbreitete und schwer unter Kontrolle zu bekommen war, wurden mit der Stichworterhöhung „WB4“ weitere Einsatzkräfte und wasserführende Fahrzeuge zur Einsatzstelle alarmiert – auch der Waldbrandzug der Kreisfeuerwehrbereitschaft kam zum Einsatz. Ein 18.000 Liter-Wasserfass, was der Ortsfeuerwehr Kiefen seit kurzem zur Verfügung steht, sorgte für ausreichend Wasser an der Einsatzstelle, die Feuerwehren richteten zudem einen Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen von einem in 2km Entfernung gelegenen Hydranten ein.

Mit zahlreichen Strahlrohren ging die Feuerwehr gegen die Flammen vor, auch Wasserwerfer von Tanklöschfahrzeugen kamen zum Einsatz. Landwirte grubberten die Stoppelfelder kurzerhand um, um dem Feuer die Nahrung zu nehmen.
Der massive Personaleinsatz brachte dann schnell den gewünschten Erfolg, nach nur einer Stunde hatten die Einsatzkräfte das Feuer unter Kontrolle, nach ca. zwei Stunden wurde „Feuer aus“ gemeldet. Insgesamt waren ca. 4.000 qm Fläche betroffen. Ein ortsansässiger Landwirt stellte seine Beregnungsanlage zur Verfügung, damit wird das betroffene Waldgebiet nun nass gehalten, um ein erneutes Wiederaufflammen des Feuers zu verhindern, die Ortsfeuerwehr Tüschau-Krummasel hat eine Brandwache eingerichtet.

In Einsatz waren ca. 250 ehrenamtliche Einsatzkräfte zahlreicher Feuerwehren aus den
Samtgemeinden Lüchow (Wendland) und Elbtalaue, sowie der Waldbrandzug der Kreisfeuerwehrbereitschaft.

 

Neueste Änderungen

Letzte Einsätze

Einsatz: 07/2023
27.05.2023
Flächenbrand bei Rebenstorf -> Einsatzabbruch

Mehr Einsätze hier:
Einsätze 2023

Besucher

Sie sind der 587220 . Besucher